Pressemitteilungen

BGL-Mitgliederversammlung 2020 ganz im Zeichen der Corona-Krise

BGL-Aufsichtsrat und BGL-Vorstand einstimmig entlastet

BGL, Frankfurt am Main, 19.10.2020:

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. in Frankfurt am Main konnten aufgrund der Corona-Sicherheitsbestimmungen die meisten Delegierten leider nicht persönlich vor Ort zugegen sein; aufgrund der juristischen Vorgaben musste dennoch eine gewisse Mindestanzahl von Personen anwesend sein, um den Versammlungsbeschlüssen die erforderliche Rechtskraft zu verleihen.

In ihren jeweiligen Berichten informierten der BGL-Aufsichtsratsvorsitzende Horst Kottmeyer und BGL-Vorstandssprecher Prof. Dr. Dirk Engelhardt über die wesentlichen Arbeitsschwerpunkte des Berichtszeitraums. Hier stand neben der allgegenwärtigen Corona-Krise und deren Bewältigung vor allem die erfolgreiche Durchsetzung und Verabschiedung des EU-Mobilitätspakets im Vordergrund. Ebenso engagierte und engagiert sich der BGL beim Thema „Alternative Antriebe“, um den geforderten Beitrag des Transportlogistikgewerbes zur Erreichung der Klimaschutzziele praxistauglich und finanziell verkraftbar zu gestalten. Parallel dazu wurde die Weiterentwicklung des BGL zu einem kundenorientierten Dienstleistungsverband fortgeführt. Um nur einige Bespiele zu nennen: In der BGL-Vorteilswelt erhalten Mitgliedsunternehmen Zugang zu Dienstleistungen und Produkten zu Vorzugskonditionen – z.B. Neufahrzeuge mit bis zu 50 % Rabatt auf den Listenpreis. Die Brummi-Card, die Lkw-Fahrerinnen und Lkw-Fahrern Vergün  stigungen bietet, wurde bereits mehr als 12.000-mal nachgefragt. Neue interne und externe Kommunikationswege via Twitter, LinkedIn, YouTube, Instagram, Facebook sowie nicht zuletzt die digitale Mitglieder-Plattform „myBGL“ wurden und werden konsequent ausgebaut.

Die Beschlüsse der Mitgliederversammlung zur Entlastung der Aufsichtsratsmitglieder sowie des Vorstands fielen – bei Enthaltung der betroffenen Personen – einstimmig aus, ebenso die Genehmigung des Haushaltsplanes für 2021.

Joomla Freiburg