Pressemitteilungen

BGL Pressemeldung: Brüsseler Common Office der Logistikverbände organisiert eine Podiumsdiskussion zum Europäischen Green Deal

Vertreter des Europäischen Parlaments, der Europäischen Kommission und der Lkw-Hersteller debattieren über Nachhaltigkeit im Straßengüterverkehr

BGL, Frankfurt am Main, 02.06.2021:

Das Brüsseler Common Office der Logistikverbände NLA (Skandinavien), BGL (Deutschland) und FNTR (Frankreich) führte ein Online-Seminar zum „Europäischen Green Deal und den Beitrag des Straßengüterverkehrs“ mit über 75 Teilnehmern aus verschiedenen europäischen Transportverbänden, Unternehmen und EU-Entscheidungsträgern durch. Nach einem Einführungsvortrag von BGL-Vorstandssprecher Prof. Dr. Dirk Engelhardt diskutierten Florence Berthelot (FNTR/Common Office), Johan Danielsson (Mitglied des Europäischen Parlaments, sozialdemokratische Fraktion), Daniel Mes (Europäische Kommission, Kabinett des Vizepräsidenten F. Timmermans) und Dr. Manfred Schuckert (Daimler AG). 

Die drei Verbände unterstützten die ehrgeizigen EU-Klimaziele, forderten aber gleichzeitig einen realistischen, pragmatischen und ausgewogenen Ansatz. Die Unternehmen benötigen Investitions- und Planungssicherheit, um den Europäischen Green Deal umzusetzen. 

Die Hauptbotschaft aller Redner war, ein funktionierendes Geschäftsmodell des grünen Übergangs für alle Marktteilnehmer zu entwickeln. Es bestand ein allgemeiner Konsens darüber, dass der „grüne“ Übergang zu höheren Kosten führen wird. Die Redner betonten deswegen die Bedeutung eines klaren Fahrplans mit Anreizen für das mittelständische  Transportgewerbe, mit dem der Green Deal in die Praxis umgesetzt wird. Neben dem finanziellen Aspekt unterstrichen die Podiumsteilnehmer die Dringlichkeit des Aufbaus einer Infrastruktur für alternative Kraftstoffe für Lkw. 

Die Veranstaltung war die Gelegenheit des „Common Office“, sein Positionspapier zum „European Green Deal“ in Form einer gemeinsamen Stellungnahme vorzustellen (siehe Anlage).

pdfGemeinsame Stellungnahme

Joomla Freiburg