Jungunternehmer und Junioren haben sich im Juniorenkreis des Verbandes zusammengeschlossen. In erster Linie dient der Juniorenkreis der gegenseitigen Vertrauensbildung und dem Erfahrungsaustausch. Aus den Ideen der Juniorenkreise gewinnen wir wichtige Impulse für die Verbandsarbeit. Alle zwei Monate finden die Juniorenkreistreffen statt. Hier werden Themen behandelt, die sich beispielsweise mit Aus- und Weiterbildung, Personalwesen, Fragen der Unternehmensführung und gesamtwirtschaftlichen Fragestellungen befassen. Ergänzt wird das Programm durch interessante Exkursionen, bei denen sowohl die Information als auch der Spaß nicht zu kurz kommen.

Mitglied im Juniorenkreis können werden:

Inhaber, deren Töchter und Söhne sowie leitende Angestellte von Mitgliedsunternehmen, die das 45. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Joomla Freiburg

Lang-Lkw

Informationen zum Lang-Lkw nach Veröffentlichung der 10. ÄnderungsVO

Weiterlesen...

Brexit: Britische EORI-Nummer, Government Gateway user ID, GVMS

EORI-Nummern dienen zur eindeutigen Identifikation von Zollbeteiligten gegenüber den Behörden. Im Zusammenhang mit dem Brexit werden Transportunternehmen ab dem 1.1.2021 nicht nur mit EU-Zollbehörden, sondern auch mit den britischen Zollbehörden zusammenarbeiten müssen. Die EU-EORI-Nummer wird ab dem 1.1.2021 in GB nicht mehr anwendbar sein; vielmehr benötigen die Unternehmen zusätzlich eine britische EORI-Nummer.

Weiterlesen...

Österreich: Verschärfung des Nachfahrverbotes auf der Inntal-Autobahn A12 ab 1. Januar 2021

Zum 31. Dezember 2020 läuft die Ausnahmeregelung für Fahrzeuge der Schadstoffklasse Euro VI vom Nachfahrverbot auf der Inntal-Autobahn aus. Ausgenommen ab diesem Zeitpunkt sind nur noch Fahrzeuge mit reinem Elektroantrieb oder mit Wasserstoff-Brennstoffzellen-Technologie sowie die Ziel- oder Quellverkehre in die Kernzone bzw. Ziel- und Quellverkehre innerhalb der erweiterten Zone.

Weiterlesen...

Brexit: Kent Access Permit etc.

Für Transporte, die Großbritannien nach dem 31. Dezember 2020 verlassen, soll die Online-Plattform "Check an HGV is ready to cross the border" erlauben, zu prüfen, ob die nötigen Dokumente für den Grenzübertritt vorliegen. Für Fahrzeuge, die GB über die Häfen und Terminals der Grafschaft Kent verlassen, ist die Nutzung des Portals obligatorisch: Mit ihrer Hilfe wird der "Kent Access Permit" (KAP) erstellt, ohne den hohe Bußgelder für Fahrten in Kent anfallen.

Weiterlesen...

Mögliche Auswirkungen der CO2-Abgabe

Jährliche Mehrbelastung durch eine Dieselkraftstoff-Preiserhöhung aufgrund der CO2-Umlage für Kraftstoffe 2021 - 2026

Weiterlesen...

Brexit - Hauliers guidance von gov.uk

Unter dem Titel "Transporting goods between Great Britain and the EU from 1 January 2021: guidance for hauliers and commercial drivers" veröffentlicht die britische Regierung umfangreiche Informationen für Transportunternehmen und Fahrer zur Vorbereitung auf den Brexit.

Weiterlesen...

Brexit: Kostenloses Webinar des französischen Zolls am 3. Dezember 2020

Die französischen Zollbehörden veranstalten am 3. Dezember 2020, 14:30 bis 15:30 Uhr, ein kostenloses Online-Seminar, mit dem die französischen Vorbereitungen ("Smart Border") fürdie neue EU-Außengrenze am Ärmelkanal vorgesteltl werden, die durch den Brexit am 1. Januar 2021 entstehen wird.

Weiterlesen...

Corona-Informationen für den nationalen und internationalen Verkehr

Gemeinsame Informationen der deutschen Transport-und Logistikverbände zu coronabedingten Vorgaben in der EU und den EFTA-Staaten – Stand: 25. November 2020

Weiterlesen...

Coronavirus Ungarn: Fahrverbote wieder in Kraft

Die am 13.11.2020.wegen der Corona-Situation verkündete vroläufige Ausnahme von den Fahrverboten für Lkw über 7,5 t ZGM wurde am 25.11.2020 wieder aufgehoben.

Weiterlesen...

BGL-Vorteilswelt: Adolf Würth GmbH & Co. KG

Adolf Würth GmbH & Co. KG Fördermitglied des BGL eV. – Online Seminar am Dienstag den 01.12.2020 um 10 Uhr. Anmeldelink: https://attendee.gotowebinar.com/rt/6600017965161069584

Weiterlesen...

Zur Top-Logistik-Seite
Alle Dokumente aus Taxi-Mietwagen 2020 anzeigen

Der Tote Winkel des LKW

Eine Information an Kinder und deren Eltern

Jährlich sterben eine viel zu große Anzahl von Verkehrsteilnehmern, oftmals Kinder, beim Rechtsabbiegen eines LKW, weil sie sich in dessen Totem Winkel bewegen.
Viele Spediteure veranstalten deshalb im engen Schulterschluss mit Verbänden und den regionalen Schulen oder Verkehrsübungsplätzen Informationsveranstaltungen auf den Schulhöfen, in deren Rahmen am praktischen Beispiel eines LKW die Gefahr im Toten Winkel aufgezeigt wird. Der Lerneffekt ist groß, allerdings erreichen die Informationen immer nur einen sehr kleinen Teilnehmerkreis.

Den kürzlich im Rahmen der WDR-Kindersendung "Wissen macht ah" ausgestrahlten Beitrag zu diesem sehr ernsten Thema möchten wir Ihnen gerne zur weiteren Verwendung näherbringen. Vielleicht ist es Ihnen möglich, ihn im Rahmen der Verkehrserziehung den Kindern und evtuell auch deren Eltern in entsprechender Form zu präsentieren.

Losgelöst von der erzieherischen Aufklärung werden natürlich LKW der neuesten Generation mit sogenannten Abbiege- oder Tote-Winkel-Assistenten ausgerüstet, über welche der LKW-Fahrer sowohl akustisch als auch optisch über einen sich rechts neben seinem Führerhaus bewegenden Menschen gewarnt. Bis alle LKW allerdings mit solchen Assistenten aus- bzw. nachgerüstet sind, werden noch einige Jahre vergehen. Sowohl LKW-Fahrer als auch alle anderen Verkehrsteilnehmer sind deshalb gefordert, Unfälle dieser schlimmen Art möglichst gegen Null zu vermeiden, weshalb wir diesen Film als Aufklärung gegenüber einem großen Publikum als sehr wertvoll betrachten.

video

Pressemitteilungen

BGL Pressemeldung: EuGH-Urteil vom 28.10.2020 zur Lkw-Maut: BGL und seine Mitgliedsverbände empfehlen ihren Mitgliedsunternehmen Ansprüche auf Rückerstattung von zuviel gezahlter Lkw-Maut geltend zu machen

Parallel dazu ist der BGL im engen Kontakt mit dem BMVI, um einvernehmliche Lösungsmöglichkeiten zu sondieren

Betroffenen Unternehmen wird empfohlen, Maut-Rückerstattungsansprüche beim Bundesamt für Güterverkehr entweder

  • über ein bundeseinheitliches Lösungsmodell in Kooperation mit der Kanzlei Hausfeld Rechtsanwälte und dem IT-Dienstleister und Prozessfinanzierer eClaim oder
  • individuell mit dem Anwalt ihres Vertrauens oder mit einer Kooperationskanzlei der BGL-Landesverbände oder
  • über ein vom BGL zur Verfügung gestelltes Musterschreiben geltend zu machen.
Weiterlesen ...

BGL-Brummi-Card: Einsatz jetzt auch an SVG-Autohöfen

SVG Autohöfe servieren kostenlosen Kaffee/Tee nach Vorlage der Karte

Weiterlesen ...

BGL Pressemeldung: Genehmigungspraxis von Schwertransporten: Bundesrat auf dem richtigen Weg zur Rettung der Antragsverfahren

Genehmigungspraxis von Schwertransporten: Bundesrat auf dem richtigen Weg zur Rettung der Antragsverfahren

Korrektur der StVO-Novelle bei Schwertransportgenehmigungen in Sicht

Weiterlesen ...

Dieselpreisinfo

Kostenentwicklung